Grußwort des Großkommandeurs


Am 21.11.2010 erwiesen mir die Schwestern und Brüder des 33° Grades unseres Ritus in Deutschland die Ehre und wählten mich zum Großkommandeur unseres Obersten Rates für Deutschland “in Gründung“.

Für dieses mir entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich von Herzen und verspreche diese Ehre als Herausforderung und Ansporn zu sehen.

Der Alte und Angenommene Schottische Ritus von Deutschland betrachtet als seine Hauptaufgabe die Wahrung und Weitervermittlung der alten initiatorischen Tradition.

Die Lehren des AASR v. D. sind überkonfessionell und mit jedem Glauben vereinbar, da sie älter sind als jede Religion.

Der Zweck des Ritus ist es, den Eingeweihten die traditionellen Hilfsmittel der westlichen Mysterien anzubieten, und so spirituelles Wachstum erst zu ermöglichen. Jedoch geht es hier nicht um Zahlen, Daten Fakten, bloßes Wissen also, sondern um das „Dahinter“. Die Schleier werden beiseite gezogen, wie es in einem unserer Rituale so trefflich gezeigt wird.

Das von unseren Mitgliedern angestrebte Ziel sollte also nicht nur angelerntes Wissen, sondern ständige, anhaltende Teilnahme am erkannten Prinzip sein.

Ohne Anderes, oder anders Denkende werten zu wollen, sieht sich unser Ritus als Anlaufpunkt für diejenigen in der Freimaurerei, die tiefgehendes Interesse an Mystik und Esoterik ihres eigenen Systems haben. Wir wünschen ausdrücklich freundschaftliche Beziehungen zu anderen freimaurerischen Obedienzen, und auch anderen Orden und Gesellschaften, denn wir alle sind nur verschiedene Wege zum gleichen Ziel. Wir verstehen uns als EIN Teil der großen initiatorischen Bewegung, die unter vielen Namen und zu allen Zeiten aktiv gewesen ist.

Wenn dies auch ihr Weg sein könnte, würden wir uns freuen ihn mit ihnen gehen zu dürfen.